Rheinland-PfalzSportWanderwege

An und auf den freien Wiesen

3 Min. Lesezeit
Bild: Kneipp-Anlage Bechhofen Apr2016 © Pfalz39 / Wikipedia CC0 1.0
Eine Kneipp-Anlage in Bechhofen liegt ab und an den freien Wiesen in der offenen Landschaft im Pfälzer Wald

In der Umgebung des Pfälzer Waldes gibt es offene Landschaft, besonders westlich des großen Waldes. Landwirtschaftliche Felder und Wiesen für die Weide ziehen sich über leichte Hügel, und dann sind da Wiesen, die für Sport und Spiel genutzt werden. Der Modellflugplatz Erbach und die Spießwiesen ziehen Besucher an.

Anfänger und Zuschauer sind willkommen! Der Modellflugplatz Erbach liegt etwa 15 Kilometer nördlich von Zweibrücken, dort, wo die Südwestpfalz an das Saarland grenzt. Nahe der Gemeinde Bechhofen ist ein Streifen von 110 Metern Länge und 30 Meter Breite für die Sportler reserviert. Ein Verein mit 125 Mitgliedern hat sich hier gefunden, der neue Sportsfreunde begrüßt und nach Verabredung auch kurzzeitige Besucher.

Segelflieger im Modell mit verschiedenen Schlepptechniken starten hier, Motorflieger und Hubschrauber im Modell. Die Segelflieger können per Hand an der Leine in die Lüfte gebracht werden, wie ein Drachen von Papier. Und sie können von anderen Modellflugzeugen hinauf geschleppt werden. Die Motorflieger haben elektrische oder Verbrennungsmotoren.

Josef und Peter Schackmar haben den Verein im Jahr 1975 gegründet, der nach einem Jahr bereits 15 Mitglieder hatte. Die Brüder begannen mit einem Modell des Flugzeuges Messerschmitt Bf 109, das ihr Vater bereits in den 50er Jahren gebaut hatte. „Modellflug ist das Zusammenspiel von technischem Wissen und handwerklichem Können mit Naturverbundenheit;“ sagt Peter Schackmar, der den Verein heute leitet. „Wenn man sieht, wie ein Modell fliegt, an dem man drei Monate oder länger herumgetüftelt hat und dessen aerodynamische Eigenschaften man abschätzen musste, dann ist das eine große Freude.

1980 wurden hier die Landesmeisterschaften im Motormodellkunstflug ausgetragen. Es folgten Wettbewerbe mit Hubschraubern und solche für ausschließlich elektrisch angetriebene Modelle. Aus welchen Materialien bauen sie die Flieger? Aus Japanpapier, Seide oder Bügelfolie. Papier erhöht die Stabilität, ist leider recht anfällig. Schon ein Grashalm kann beim Landen ein Loch piken. Seide erfordert Geduld beim Bespannen der Flügel und ist sehr leicht. Ziemlich häufig nutzen sie die Folie. Und dann benötigt man zum Bauen ein Brett als Unterlage, ein scharfes Messer, Reißzeug, Stecknadeln, Wäscheklammern sowie Werkzeuge für das Basteln mit Holz… Man kann sich lebhaft vorstellen, wie die Freunde des Modellfluges ihre Apparate mit den neumodischen kleinen leichten Kameras ausstatten, um die ganze Umgebung zu filmen.

Die ist aber auch schön! Ob von oben gesehen oder zu Fuß oder aus dem Bus heraus. Dörfer mit Namen wie Rosenkopf, Käshofen und Mörsbach folgen in südöstlicher Richtung, dann kommen die Städte Zweibrücken und Pirmasens. Hügeliges Land, in dem Bachläufe, Wegraine und Sträßchen Linien ziehen, und dann gelangt man auch schon in den tiefen Wald des Pfälzer Waldes. Wo das Dorf Dahn liegt.

An dem Landschaftsflecken namens Wasgau. Dahn ist das hauptsächliche Dorf des Gemeindeverbundes. Bruchweiler-Bärenbach liegt zwei Kilometer südlich. Hier erstrecken sich die Spießwiesen, ein Park in einer Größe von eineinhalb Hektar. Ein Brunnen, ein Wasserlauf und ein Teich erfrischen die Besucher im Sommer, eine Wassertretanlage von Quadern aus Sandstein gehört dazu. Ein Abenteuerspielplatz hat Turm, Rutsche, einen Bolzplatz und eine Skateranlage aufzuweisen. Eine Freilichtbühne bietet Raum für kulturelle Veranstaltungen. Die Spießwiesen ziehen Besucher und Wanderer zu jeder Jahreszeit an.

Die unmittelbare Umgebung hat viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel einen geologischen Lehrpfad, die Burgengruppe Alt-Dahn und die Burgruine Neudahn, ein Besucherbergwerk Eisenerzgrube, mehrere Kirchen sowie eine nicht näher beschriebene mit dem schönen Namen Braut und Bräutigam. Felsen und Berge sind Aussichtspunkte in den Wasgau. Der Große Eyberg ist 513 Meter hoch, der Große Mückenkopf 485 Meter.

Hinweise

  • Kontakt  Bergstraße 20  66459 Kirkel  Tel. 06841 982233  www.mfg-erbach.de
  • Nebenziel: Wiesenstraße 32  76891 Bruchweiler-Bärenbach
  • Hof Bistro Bechhofen  Hauptstraße 85  66894 Bechhofen Tel. 06372 9955990
  • Urpilsstube  Lambsborner Str. 2 a  66894 Bechhofen  Tel. 06372 3930
  • Bäckerei Stanislaw Lapot  Hauptstraße 68  66894 Bechhofen  Tel. 06372 2779
  • Kehrberghütte  Auf dem großen Kehrberg  66424 Homburg  Tel. 0171 1901909
  • Landgasthof Rosenhof  Höhenstraße 15  66894 Rosenkopf  Tel.  0162 618901
  • Landgasthof Wieslautertal  Bahnhofstraße 10  76891 Bundenthal  Tel. 06394 265
  • Anitas Cafe  Gartenstraße 38  76891 Bruchweiler-Bärenbach  Tel. 06394 993201
  • Am alten Mühlrad  Hauptstraße 22  76891 Bruchweiler-Bärenbach Tel. 06394 9939409
Zusammenhängende Posts
BerlinErholungGeschichteSport

Tempelhofer Feld - Volkes Freude in Vielfalts Freiraum

Fulminante wie beliebte Spielwiese der Berliner mit Specials und Besonderheiten.Und ganz nebenbei: eine der größten Kultur- und Freiflächen im Zentrum einer Metropole…
ErholungSachsenSport

Die Galopprennbahn Scheibenholz – Pferdewetten am Rande des Leipziger Auwaldes

Leipzig hat eine der schönsten Galopprennbahnen. Zittern Sie mit um Sieg und Niederlage. Und ist mal kein Rennbahntag, schauen Sie einfach zu…
EventsGeschichteSachsenSport

Zauberhafte Verwandlung. Vom Leipziger Zentralstadion zur RB Arena

Sport frei! Das Turnen und die Leichtathletik waren hoch angesehen in der DDR und in den 100 Jahren zuvor. Heute regiert fast…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×
ArchitekturRheinland-Pfalz

Buntes Gemisch bei Thaleischweiler-Fröschen