ErholungSachsen

Sport und Spiel am Markkleeberger See 

5 Min. Lesezeit
Bild: Kanupark Markkleeberg 001 © Wolkenkratzer / Wikipedia CC BY-SA 4.0
Kanupark am Markkleeberger See. Eine von zahlreichen Freizeitaktivitäten im Leipziger Neuseenland

Wasser im Gesicht! Klettergurte um die Hüften! Minigolfschläger in der Hand!
Fantastische Freizeitmöglichkeiten locken an den Markkleeberger See.
Wir verraten Ihnen, wie es sich im Rafting Boot anfühlt, was Sie in schwindelnden Höhen überblicken und wo sie mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem See lecker Essen gehen können!

Heute machen wir uns auf zu einem ehrgeizigen Sportprogramm. Rafting, ein Klettergarten und Adventure-Golf stehen zum Angebot. Der Markkleeberger See, ein paar Kilometer südlich von Leipzig, ist Teil des Leipziger Neuseenlandes und setzt voll auf Freizeitaktivitäten. Wie der benachbarte Störmthaler See, zu dem eine Durchgangsverbindung für Ausflugsboote besteht, ist er aus einem gefluteten Tagebaurestloch entstanden. In den Nuller und Zehner Jahren des neuen Jahrtausends strömten die Wassermassen der Weißen Elster und Pleiße gelenkt in das ehemalige Braunkohlegebiet. Heute strömt ein enger Wasserkanal am Ostufer des Markkleeberger Sees mit Fließgeschwindigkeiten von bis zu 14 m3/Sekunde den Abenteuerlustigen entgegen. Es ist Zeit für Rafting! Die turbulenten 2 1/2 Stunden im Wildwasserschlauchboot können von Gruppen gebucht werden. Bis zu acht Abfahrten sind inklusive. Der ganze Spaß ist für 52€ / Person zu haben und wird von Juni bis September an Samstagen und Sonntagen um 12.00 Uhr angeboten. Power-Rafting nennt sich die waghalsigste Konfrontation mit dem schäumenden Element. An den anderen Tagen und auch schon früher im Jahr geht es bei etwas geringerer Strömungsgeschwindigkeit (bei 10 m3/Sekunde) für 45€ auf die Wildwasserbahn. Mittwochs und freitags geht das Ganze sogar für 39€ und nennt sich werbewirksam Happy Rafting Days. Neoprenanzüge, Sicherheitsausrüstung und Betreuung gehören bei allen Angeboten natürlich dazu. Bis zu acht Personen finden in einem Schlauchboot Platz. Insgesamt können bei Reservierungen über das Internet (oder auch telefonisch) bis zu 45 Besucher gleichzeitig das Gelände für sich in Beschlag nehmen. Also alles kein Problem, falls Sie mit einer größeren Gruppe anreisen. Weil es so schön klingt, sei bereits an dieser Stelle die Adresse genannt. Der Reisebus kann Sie an der Wildwasserkehre 1 raus lassen, bevor er einen der zahlreichen und sich ganz in der Nähe befindlichen Parkplätze ansteuert.

Ein Raftingboot in einem wilden Fluss.
Bild: Rafting en Salta © lisa_aw / Wikipedia CC BY 2.0
Rafting fast wie in freier Natur. Der Kanupark Markkleeberg bietet Wildwasserfahrten auf zwei olympiatauglichen Kurzstrecken im Betonkanal

Der Markleeberger See hat einen Kanupark auf olympischem Niveau

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass sich hier auch Surfstunden auf einer stehenden Welle buchen lassen. Auch dies geht für maximal 10 Personen gleichzeitig. In das strömende Wildwasser wurde ein Hindernis eingebaut, so dass sich das Wasser in Abhängigkeit von der Fließgeschwindigkeit zu einer ewigen Welle aufbaut. Spektakulär, wo doch selbst die Ostsee über vier Fahrtstunden mit dem Reisebus entfernt liegt und auch nicht gerade berühmt ist fürs Wellensurfen. Schon das Zuschauen bereitet große Freude und ist für jeden möglich. Der Zugang ist über Rampen gut geregelt. Auf Barrierefreiheit wurde viel Wert gelegt bei der Gestaltung der Anlage, die ursprünglich für die Leipziger Olympiabewerbung 2012 geplant und trotz gescheiterter Bewerbung dann gebaut wurde. So kommt es auch, dass sie ganz professionell mit zwei unabhängig voneinander betreibbaren Teilstrecken ausgestattet ist. Eine ist 130 Meter lang, die andere 270 Meter. Außerdem gibt es ein Bootsförderband, welches  die Boote vom Zielbecken zurück zum Startbecken transportiert. Somit ist kein Umtragen wie an Schleusen oder Wildwasserstellen in der echten Natur notwendig.

Nahansicht des Kanuparks, eingebettet in die renaturierte Tagebaufolgelandschaft am Markkleeberger See.
Bild: Markkleeberger See Kanupark © Joeb07 / Wikipedia CC BY-SA 3.0
Nahansicht des Kanuparks. Wunderbar eingebettet in die renaturierte Tagebaufolgelandschaft am Markkleeberger See

Der Markkleeberger See lockt mit einem Klettergarten hoch hinaus

Wen es eher in luftige Höhen zieht als in wilde Gewässer, dem legen wir den Hochseil-Kletterpark ans Herz. Er ist nur ein wenig oberhalb der Kanuanlage gelegen und grenzt an die Siedlung Auenhain. Über diese kommen Sie auch, wenn sie die Ausfahrt Leipzig-Südost der von West nach Ost führenden A38 nehmen. Es ist von Westen kommend die erste Ausfahrt nach dem Bergbau-Technik-Park, auf den Sie selbst von der Autobahn aus bereits einen tollen Blick haben. Allerdings kein Vergleich mit der Aussicht über die gesamte Leipziger Neuseenlandschaft, an der Sie sich erfreuen können, wenn Sie sich für den Kletterpark entscheiden. Nicht umsonst nennt sich das Abenteuer Panorama Klettern. In über 10 Metern Höhe, aufgespannt an 24 Masten können Sie auf drei unterschiedlich schwierigen Parcours bestens gesichert und betreut hinunter auf den Kanupark und weit in die Landschaft schauen. Aber natürlich sollten Sie auch auf die eigenen Füße und Hände gucken. Schließlich ist die ganze Sache mindestens so aufregend, wie wenn man bei Sturm im Toppmast eines Segelschiffes nach Walen Ausschau hält. Die wurden zwar in der gesamten Leipziger Neuseenlandschaft noch nicht gesichtet und auch der Markkleeberger See bietet da leider keine Ausnahme. Allerdings wartet er mit einer letzten Attraktion auf. 

Unentbehrliches Equipment für eine Klettertour im Kletterpark: Zwei Karabinerhaken zur Sicherung.
Bild: Tri-Lock-Karabiner © GeCaHu / Wikipedia CC BY-SA 4.0
Unentbehrliches Equipment für eine Klettertour im Kletterpark: Karabinerhaken zur Sicherung. Zum Glück gibt es eine ausführliche und gute Einweisung!

Besondere Variante des Minigolfs am Markkleeberger See

Unter dem Begriff Adventure-Golf verbirgt sich eine ausgetüftelte Minigolfanlage mit ungewöhnlichen Hindernissen wie Felsen, Flößen und rotierenden Wasserrädern. Er ist direkt mit dem Gelände des Kletterparks verbunden, bietet ebenfalls gute Aussichten und ermöglicht es Ihnen, die Reisegruppe bei Bedarf sogar aufzuteilen. In die Wagemutigen und in die Spielfreudigen! Das ungewöhnliche Kleingolferlebnis wird Mittwoch bis Freitag von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Wochenende von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr angeboten. Kinder unter 5 Jahren spielen umsonst, bis 14 Jahren kostet das Vergnügen 5€ und für alle anderen sind 6,50€ fällig. Fürs Klettern muss man in etwa das Dreifache ausgeben. Allerdings ist das der Event mit Sicherheitseinweisung und zwei Stunden Kletterzeit auch wert. Kletterhandschuhe können mitgebracht oder vor Ort für 4€ gekauft werden. Die Startzeiten sind täglich zwischen 10 Uhr und 16 Uhr, aber Sie sollten sich unbedingt online beim Kletterpark Markkleeberg nach freien Reservierungszeiten schlau machen.

Ein Minigolfschläger und ein Ball in Großaufnahme.
Bild: Minigolf 101 © Zdeněk Mareček / Wikipedia CC BY 3.0
Minigolf bleibt Minigolf. Auch wenn das Adventure-Golf am Markkleeberger See mehr verspricht – machen Sie sich am besten selbst ein Bild von dem abwechslungsreichen Parcours!

Die Energie wieder reinholen – Kulinarische Empfehlungen für den Markkleeberger See

Wer so viel Sport treibt, der wird sicher auch bald hungrig. Daher seien hier als Letztes ein paar Tipps gegeben. Am Kanupark gibt es einen Wildwasser-Kiosk mit Freisitz am Startbecken der Wildwasseranlage. Das Restaurant bietet Wraps, Salate, Fisch- und Fleischgerichte und natürlich einen wunderbaren Blick auf den Markkleeberger See. Gerade zum Sonnenuntergang eine Empfehlung! Angebote von Sülze bis Räucherfischsuppe gibt es direkt gegenüber vom Kletterpark im Neuseenland Stüb´l vom Campingplatz. Freisitz inklusive!

Der Markkleeberger See in einer Luftaufnahme. Am Horizont liegt der Störmthaler See.
Bild: Aerial image of Markkleeberger See © Carsten Steger / Wikipedia CC BY-SA 4.0
Der Markkleeberger See in seiner vollen Pracht. Am Horizont liegt der Störmthaler See. Auch er ist ein beliebtes Ausflugsziel im Leipziger Neuseenland

Hinweise

  • Kanupark Markkleeberg
    Wildwasserkehre 1
    04416 Markkleeberg/OT Auenhain
    T: +49 (0) 34 297 / 14 12 91
    info@kanupark-markkleeberg.com
  • Kletterpark am Markkleeberger See
    Paddelsteg 2
    04416 Markkleeberg
    Tel.: 034 297.988 840
    info@kletterparkmarkkleeberg.de
    buchung@kletterparkmarkkleeberg.de
  • Falls Ihnen nach einem etwas ruhigeren Tag am Markkleeberger See sein sollte, können Sie mit dem Reisebus auch an seinem Nordufer parken. Von Leipzig kommend am Ende der Bornaischen Straße treffen Sie dort auf einen kleinen Strandabschnitt, einen Spielplatz, einen Bootsverleih und auf gastronomische Angebote.

Lesenswert

Am Nordostufer des Markkleeberger Sees beginnt ein Geopfad mit Infotafeln zu archäologischen Funden im Raum Markkleeberg und zu Themen wie Eiszeiten und Gesteinsschichten. In regelmäßigen Abständen sind diese auch entlang des gesamten nördlichen Ufers des benachbarten Störmthaler Sees angebracht. Insgesamt auf einer Länge von 14 km.

Zusammenhängende Posts
GeschichteIndustrie und HandwerkMuseumSachsen

Technische Sammlungen Dresden – ein Museum in der sächsischen Hauptstadt begeistert für Wissenschaft und Technik

Kennen Sie die Firmennamen Pentacon, Zeiss und Robotron? Auf den ersten Blick sind Kameratechnologie und die Geschichte der Datenverarbeitung zu Beginn des…
ArchitekturErholungGastronomieGeschichteSachsen

Ein Glas Sekt auf Schloss Wackerbarth – Besuch beim Sächsischen Staatsweingut zwischen Dresden und Meißen

Hier hat schon August der Starke getrunken und gefeiert! In Radebeul bei Dresden fließt nicht nur viel Wasser die Elbe hinunter, sondern…
ErholungSachsenTechnik

Dem Himmel so nah – ein Ausflug zur Sternwarte Radebeul

Vor den Toren von Elbflorenz locken nicht nur wunderbare Landschaften, sondern auch Sonne, Mond und Sterne. Entdecken Sie mit uns die Sternwarte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×
ErholungSachsen

Belantis – der größte Freizeitpark von Mitteldeutschland